Etliche Verbraucher bevorzugen, auf Grundgebühren und Vertragslaufzeiten zu verzichten. Die Prepaidhandys sind in dem Fall einem Vertrag vorzuziehen. Viele Modelle sind solide ausgestattet und argumentieren mit einem niedrigen Preisniveau.

Der wesentliche Vorteil von Prepaidhandys ist die Kombination von Freiheit und Kontrolle. Der Verbraucher telefoniert, wann immer und solange er möchte, ohne vertraglich eingeschränkt zu sein. Eltern verschwenderischer Teenager kontrollieren die Ausgaben, anstatt dass horrende Handyrechnungen sie überraschen. Nachfolgend sind einige Prepaidhandys im Test.

Mit dem Nötigsten mehr als zufrieden sein

Das Samsung SGH-C260 ist ein Klapphandy. Das kostengünstige Gerät beinhaltet die nötigsten Funktionen wie Telefonate führen, Kurzmitteilungen schreiben und Kontakte speichern. Sofern der Verbraucher auf einen Musikplayer und eine Kamera problemlos verzichtet, ist das leichte Modell empfehlenswert. Das Nokia 6300 ist ein vielseitigeres Prepaidhandy mit simpler Handhabung. Zu den Grundfunktionen kommt eine 2-Megapixel-Kamera sowie ein USB-Anschluss und Bluetooth hinzu. Via EDGE erhält der Besitzer einen mobilen Internetzugang. Noch günstiger ist das Nokia 1650. Neben den Grundfunktionen verfügt es über ein Radio und fungiert als Taschenlampe.

Sofern der Verbraucher ein Sliderhandy mit Prepaid SIM bevorzugt, ist das flache und 83 Gramm leichte Samsung SGH-D900i zufriedenstellend. Musikliebhaber kommen mit dem integrierten MP3-Player auf ihre Kosten. Die 3,2-Megapixel-Kamera macht solide Schnappschüsse und verfügt über einen Autofokus.

Der Hersteller Sony Ericsson bietet dem Verbraucher mit dem Modell W350 ein solides und günstiges Walkmanhandy. Neben dem MP3-Player und Radio erhält der Käufer des Prepaidhandys eine brauchbare 1,3-Megapixel-Kamera. Das 104 x 43 x 11 Millimeter große Mobiltelefon wiegt lediglich 75 Gramm. Der Speicher ist erweiterbar, um sich eine umfangreiche Musiksammlung zuzulegen.

Für Handynutzer mit höheren Ansprüchen

Mittlerweile ist das iPhone 3G der Firma Apple als Prepaidhandy verfügbar. Es ist eines der meistverkauften Smartphones und seine Handy Tarife sind lukrativ. Der Besitzer erhält ein hochwertiges Mobiltelefon mit einem kapazitiven Touchscreen und einer weit entwickelten Bedienung. Das Gerät ist bei einer Größe von 115 x 62 x 12 Millimeter kompakt und wiegt 137 Gramm. Das 3,5-Zoll-Display besticht mit 480 x 320 Pixeln und 1,6 Millionen Farben. Eine 2-Megapixel-Kamera gehört zur Ausstattung. Der Benutzer steuert via Multitouch. Im Prepaidhandy sind GPS und ein Kompass integriert. HSDPA gewährleistet einen zügigen Aufenthalt im mobilen Internet. Der Besitzer des iPhone 3G profitiert von einer langen Akkulaufzeit.

Über den Autor

Wir von uptechblog.at informieren Sie mit interessanten Artikel rund um das Thema Technik. Die Redaktion gibt Ihnen einen Überblick zu den neusten Smartphones, Tablets, Computer und vieles mehr.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo