Smartphones sind unsere ständigen Begleiter im Alltag. Sie sind multifunktional, leistungsstark und vor allem eines – smart! Ein gutes Smartphone kann im Prinzip alles und ist eine echte Allround-Wunderwaffe, die uns den Alltag erleichtern soll. Im Vordergrund stehen dabei ein leistungsfähiges Betriebssystem und ein schneller Prozessor. Dominiert wird der Markt vom Android-Betriebssytem, das sich mittlerweile sowohl gegen die Windows Phones, als auch gegen Apples iOS durchgesetzt hat. Doch warum ist das so und was sind die Gründe für die Dominanz von Android?

Der Android-Display: scharf und übersichtlich

Lange Zeit galt iOS mit der iPhone-Serie als Klassenprimus in der Mobilfunkbranche, doch Stück für Stück entwickelten sich Android Phones weiter, während die iPhone Serie gewissermaßen stagniert. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Android mittlerweile die einsame Spitze übernommen hat. So dominant, wie Android ist, so kommt auch schon die Bildschirmgröße daher und genau hier liegt bereits der erste Vorteil: Während das iPhone 5s mit seinem Retina Display mit 4´´ Bildschirmdiagonale eher schmächtig daher kommt, gilt diese Größe bei Android lediglich als Kompakt-Smartphone. Die Bildschirmdiagonale eines durchschnittlichen Android Smartphones beträgt ungefähr 4,8„ und das Samsung Galaxy Note II  verfügt sogar über eine stolze 5,5„ Diagonale.

Ein größeres Display sorgt für eine bessere Bedienbarkeit und wirkt sich unmittelbar auf die Funktionalität aus. Texte werden lesbarer, Videos sind besser anzuschauen und die Tastenbedienung wird erheblich erleichtert.

Schnelles Teilen von Daten und Kontakten

Mit NFC (Near Field Communication) kann man Dateien, URLs und Kontakte im Handumdrehen von einem zu einem anderen Telefon übertragen. Zudem kann man dadurch das Handy einfach mit einer Vielzahl an anderen Geräten wie Fernseher oder Media-Server schnell verbinden. „Zum ersten Mal aufgetaucht ist NFC vor rund zwei Jahren beim Samsung Nexus S. Mittlerweile hat nahezu jedes Android Handy, das in letzter Zeit auf den Markt gekommen ist, einen NFC Chip integriert. Das aktuelle Galaxy S4 verwendet beispielsweise NFC für seine Group Play Funktion: Dabei werden mehrere Handys zusammen gekoppelt, um sie zu einem Multi-Lautsprecher-System zusammenzuschließen,“ erklärt Ines Aigner, Samsung Galaxy S4 Expertin von A1.

Multi Window Mode

Multitasking ist das Stichwort bei Smartphones, denn genau darin liegt die große Stärke der smarten Alltagsbegleiter. Android bedient sich einer simplen Erfindung, um genau diese Funktion zu erweitern. Der Multi Window Mode ermöglicht allen Android-Usern die zeitgleiche Anwendung verschiedener Applikationen auf einem Splitscreen.

Fazit

Ob Android, iOS oder Windows Phone – sicher ist, dass es nicht nur ein Superphone auf dem Markt gibt. Auch wenn Android den Markt zweifelsfrei dominiert, gibt sich die Konkurrenz größte Mühe, es dem Klassenprimus nicht zu leicht zu machen. Schlussendlich liegt es auch bei den Smartphones gewissermaßen im Auge des Betrachters, welches Modell das subjektiv Beste ist.

Über den Autor

Wir von uptechblog.at informieren Sie mit interessanten Artikel rund um das Thema Technik. Die Redaktion gibt Ihnen einen Überblick zu den neusten Smartphones, Tablets, Computer und vieles mehr.

Ähnliche Beiträge

Datenschutzinfo